Menue anzeigen

Dienstanbieter dieser Seite im Sinne Telemediengesetzes (TMG) sind:

Annika Dahlgrün, Uwe Rohe & Kollegen
Gartenstrasse 19
31303 Burgdorf

Tel.: 05136/85579
E-Mail: kanzlei@dahlgruen.de
Umsatzsteuer.Id.-Nr.: DE 1793369163

Design bei Atelier 1A
Informationspflichten gemäß § 5 TMG und § 2 und 3 DL-InfoV:

Berufsbezeichnung: Annika Dahlgrün, Uwe Rohe & Kollegen sind von der Bundesrepublik Deutschland zugelassene Rechtsanwälte. Sie gehören folgender Rechtskammer an:

Rechtsanwaltskammer Celle
Bahnhofstrasse 5
29221 Celle

Tel.: 05141 / 9282-0
E-Mail: info@rakcelle.de

Berufsrechtliche Regelungen: Die maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen für den Anwaltsberuf (BRAO, BORA, CCBE-Berufsregeln, EuRAG, FAO und RVG) sind unter der Rubrik Berufsrecht bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter www.brak.de abrufbar.
Außergerichtliche Streitschlichtung

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Celle (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de.
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr/
Berufshaftpflichtversicherung

HDI Versicherung AG
HDI Platz 1
30659 Hannover


Räumlicher Geltungsbereich: im gesamten EU-Gebiet und den Staaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum.
Rechtanwaltsvergütung

Die Vergütung richtet sich nach dem RVG. Bei Vorliegen der wirtschaftlichen Voraussetzungen werden Anträge auf Beratungshilfe und Prozeßkostenhilfe aufgenommen und gegenüber der Staatskasse abgerechnet. Der Eigenanteil bei Beratungshilfe beträgt 10 EURO. Weitere Angaben werden auf Anfrage zur Verfügung gestellt, (§ 4 DL-InfoV).
Haftungsauschluss

Die Anwaltskanzlei Dahlgrün, Rohe und Kollegen stellt eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung, die regelmäßig aktualisiert werden. Aufgrund der technischen Merkmale des Internet kann die Anwaltskanzlei Dahlgrün, Rohe und Kollegen jedoch keine Gewähr für eventuelle Abweichungen von Originaltexten bzw. die Vollständigkeit und Richtigkeit der eingestellten Informationen übernehmen.
Datenschutzrechtliche Hinweise

Sie können unsere Informationen speichern, weitergeben und vervielfältigen sowie Verknüpfungen zur Startseite des Deutsches Anwaltvereins legen. Wir bestehen jedoch bei Verknüpfungen kommerzieller Anbieter darauf, dass die Web-Seiten z.B des Deutschen Notarvereins alleiniger Bestandteil des Navigator-Fensters sind. Die Informationen dürfen im übrigen nicht verändert oder verfälscht werden. Bei Weitergabe und Vervielfältigung bitten wir um Quellenangabe. Alle Rechte vorbehalten : Anwaltskanzlei Dahlgrün, Rohe und Kollegen Burdorf, Deutschland. Adressen

Alle Adressen, die die Anwaltskanzlei Dahlgrün, Rohe und Kollegen auf ihren Internetseiten veröffentlicht, dienen ausschließlich Informationszwecken. Eine kommerzielle Verwendung durch Dritte ist nicht gestattet.

Elektronische Post (E-Mail)

Informationen, die Sie unverschlüsselt per Elektronische Post (E-Mail) an uns schicken, können von Dritten unterwegs gelesen, gespeichert und zweckentfremdet werden.
Hinweis zur Problematik von externen Quellverweisen

Die Anwaltskanzlei Dahlgrün, Rohe und Kollegen ist als Inhaltsanbieter nach § 5 Abs.1 des Teledienstgesetzes vom 22.07.1997 (TDG) für die "eigenen Inhalte", die er zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis hält die Anwaltskanzlei Dahlgrün, Rohe und Kollegen insofern "fremde Inhalte" zur Nutzung bereit. Für diese fremden Inhalte ist sie nur dann verantwortlich, wenn sie von ihnen (d.h. auch von einem rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhalt) positive Kenntnis hat und es ihr technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern (§ 5 Abs.2 TDG). Bei Querverweisen handelt es sich allerdings stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. Die Anwaltskanzlei Dahlgrün, Rohe und Kollegen hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Sie ist aber nach dem TDG nicht dazu verpflichtet, die Inhalte, auf die sie in ihrem Angebot verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Erst wenn sie feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem sie einen Querverweis bereitgestellt hat, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird sie den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihr dies technisch möglich und zumutbar ist.
-->